Kontakt

Funktionsdiagnostik

Funktionsdiagnostik

Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenke sind gut aufeinander abgestimmt und arbeiten in unserem Kausystem normalerweise harmonisch zusammen.

Dieses System kann jedoch aus verschiedensten Gründen aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Beschwerden hervorrufen. Ursache dafür ist – neben Zähneknirschen – oft ein falscher Biss, verursacht durch Zahnfehlstellungen oder Füllungen bzw. Zahnersatz, die sich nicht mehr optimal in den Zusammenbiss einfügen oder zu falschen Zahnkontakten führen.

Typische Symptome

  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksschmerzen und -knacken
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Nacken- und Rückenprobleme bis hin zu Haltungsschäden

Mithilfe der Funktionsdiagnostik gehen wir den Symptomen auf den Grund. U. a. ertasten wir dabei eventuelle Verspannungen Ihrer Kaumuskulatur und hören die Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche ab. Zusätzlich verwenden wir ein computergestütztes System zur digitalen Erfassung der Position und Bewegungen des Kiefers. Dies ermöglicht eine besonders genaue Diagnostik – die spätere Behandlung kann somit optimal auf die vorliegende Kiefersituation abgestimmt werden.

Behandlungsmöglichkeiten

Zur Behandlung setzen wir je nach Ursache der Kiefergelenksfunktionsstörung spezielle Zahnschienen (Positionierungs-, Entspannungs- oder Knirscherschienen) ein. Des Weiteren können die Anpassung von Füllungen oder Zahnersatz sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten, Kieferorthopäden oder Orthopäden erforderlich sein.

Störungen im Kausystem werden unter dem Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst. Mehr darüber erfahren Sie in unserer Infowelt.